Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Amoklauf in Texas
#1
Amoklauf in Texas: 18-Jähriger stürmt Grundschule und tötet 19 Kinder und zwei Lehrkräfte

Ich bin mal gespannt, wie viele Menschen noch sterben müssen, bevor es in den USA schärfere Waffengesetze gibt.
Zitieren
#2
Jedenfalls kräftig am Steigen.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren
#3
Passend dazu............


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren
#4
(25.05.2022, 17:07)Kreti u. Plethi schrieb: Jedenfalls kräftig am Steigen.

Die USA sind doch die Heilsbringer schlechthin, Leute stellt euch darauf ein dass es bei uns auch bald so weit ist, zumindest wenn man den Ansichten der  USA folgt.
Zitieren
#5
(25.05.2022, 18:32)derfnam schrieb: Die USA sind doch die Heilsbringer schlechthin, Leute stellt euch darauf ein dass es bei uns auch bald so weit ist, zumindest wenn man den Ansichten der  USA folgt.

Den  Ansichten der NRA wird man hier jedenfalls sicher nicht folgen.
Zitieren
#6
(25.05.2022, 19:00)Kreti u. Plethi schrieb: Den  Ansichten der NRA wird man hier jedenfalls sicher nicht folgen.

Jedes Volk hat seine Marotten, bei uns ist es das nicht vorhandene Tempolimit. Wenn die USA bereit sind, diesen Blutzoll an ihren Kindern für ein liberales Waffenrecht zu entrichten, dann ist es deren ureigenste Angelegenheit, die uns exakt 0,0 tangiert. Mich interessieren eher die, die hier bei uns mit Äxten in Zügen hantieren oder mit LKWs in Menschenmassen fahren. 

Martin
Zitieren
#7
(25.05.2022, 16:12)Klartexter schrieb: Amoklauf in Texas: 18-Jähriger stürmt Grundschule und tötet 19 Kinder und zwei Lehrkräfte

Ich bin mal gespannt, wie viele Menschen noch sterben müssen, bevor es in den USA schärfere Waffengesetze gibt.

Ihre Spannung wird sich m.E. bis in die entfernteste Zukunft leider nicht lösen.

Die Zahl von Waffen in privater Hand steigt fortwährend und das sind mehr Waffen als Einwohner.
Gerade die Bürger, die niemals Waffen unrechtmäßig verwenden würden, sind gegen eine Einschränkung.
Wenn schon der Böse eine hat ....

Maßgeblicher Einfluss auch durch die NRA, die zu den Hauptsponsoren der Republikaner zähle.

"Man muss sich doch wehren können." (Originalaussage eines sehr schätzenswerten Amerikaners *) ). Eine Waffe habe er unter dem Kopfkissen. ....)

Schnell beruft man sich auf das 2. Amendment (?) von vor mehr als 200 Jahren mit dem die Verfassung ergänzt wurde. Eben damit den Bürgern das Recht zum Waffentragen gegeben wurde.

*) Er hatte mir erklärt, dass Demokraten in ländlicheren Gegenden eher auf dem Waffenrecht beharren, (Jagdfieber)
während gar Republikaner in Großstädten mit hoher Kriminalität für eine Gesetzesänderung stimmen würden. 

PS: Gerade lese ich, dass wir den "Ansichten" der USA folgen würden.
Stimmt sicherlich in diesem Fall nicht. "Die Ansicht," geht es nach Präs. Biden (schon als Vize unter Obama) ist gerade er für eine Änderung der Waffengesetze. Die USA würden also unseren Ansichten folgen wollen.
Zitieren
#8
(25.05.2022, 19:00)Kreti u. Plethi schrieb: Den  Ansichten der NRA wird man hier jedenfalls sicher nicht folgen.
Der Leitsatz der NRA: Böse Menschen mit einer Waffe können nur gute Menschen mit einer Waffe stoppen. Nur traurig in die Kamera blicken reicht halt nicht und ändern wollen die USA das nicht, egal wer da regiert.
Zitieren
#9
(26.05.2022, 08:47)derfnam schrieb: Der Leitsatz der NRA: Böse Menschen mit einer Waffe können nur gute Menschen mit einer Waffe stoppen. Nur traurig in die Kamera blicken reicht halt nicht und ändern wollen die USA das nicht, egal wer da regiert.
Doch die Demokraten wollen es seit langem ändern, nur fehlt ihnen immer wieder die Mehrheit in den zuständigen Gremien.

Das verfassungsmäßige Recht stammt übrigens noch aus einer Zeit in der man, wenn es blöd lief jeden Schuss einzeln stopfen musste, das ist was völlig anderes wie die heutigen halbautomatischen Waffen.
Zitieren
#10
(26.05.2022, 09:14)Kreti u. Plethi schrieb: Doch die Demokraten wollen es seit langem ändern, nur fehlt ihnen immer wieder die Mehrheit in den zuständigen Gremien.

Das verfassungsmäßige Recht stammt übrigens noch aus einer Zeit in der man, wenn es blöd lief jeden Schuss einzeln stopfen musste, das ist was völlig anderes wie die heutigen halbautomatischen Waffen.

Sie können das Kind taufen wie sie möchten, nur ändert das nichts daran dass die Amis nichts ändern wollen. Ich lasse mich jedoch gerne überraschen.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Putins Vernichtungskrieg in der Ukraine Martin 1.045 34.826 Vor 5 Stunden
Letzter Beitrag: Martin
  Chinas Strategie gerät in Schieflage Kreti u. Plethi 22 1.883 04.08.2022, 08:36
Letzter Beitrag: Martin
  Uruguay hat es fast geschaft Kreti u. Plethi 5 195 04.08.2022, 08:27
Letzter Beitrag: Kreti u. Plethi
  Quo Vadis, Türkei? FCAler 1.916 609.313 31.07.2022, 17:50
Letzter Beitrag: Kreti u. Plethi
  Kim Jong-un droht mit Atomwaffen Martin 2 442 28.07.2022, 09:20
Letzter Beitrag: Martin

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste