Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Probleme mit HDCP 2.2 zwischen TV und Receiver
#1
Zitat:Lockdown, Winter, Freitag-Abend... Wie wäre es mit einer "heute Show", um auf andere Gedanken zu kommen? Also starte ich mein neues Macbook, gehe auf die Mediathek und stecke erwartungsfroh das HDMI-Kabel des Heimkinos (mit dem vorsorglich gekauften HDMI-to-USB-C-Adapter!) ein, während die bekannte Eröffnungsmelodie spielt *badummbummbumm*. Doch der Ton verstummt und auf der Leinwand erscheint nur eine Fehlermeldung zu HDCP.

[...] Für Ultra-HD müssen die beiden gemäß Spezifikation High-Bandwidth Digital Content Protection (HDCP) 2.2 aktivieren. Da beide den Kopierschutz unterstützen, ist das noch kein Problem. Doch als der AVR das Bild dann ausgeben will, stellt er fest, dass der Beamer mit ihm nur das ältere HDCP 1.4 spricht. Das reicht für Full-HD (1080p) vollkommen aus und mehr kann der Beamer ohnehin nicht. Nebenbei bemerkt: Ich hatte auch noch nie das Gefühl, dass mir da was fehlt. Bei HDCP 2.2 muss jedoch jedes Gerät in der ganzen Kette mitspielen. Also gibt es die Fehlermeldung:

Dieser Inhalt wird nicht angezeigt, da Ihr TV kein HDCP 2.2 unterstützt

Quelle:

[Um Links zu sehen, bitte hier registrieren]


Wer auch Probleme hat, eine neuere 4K Quelle mit einem älteren TV (i.d.R. HDMI 1.4) zu verbinden, dem möchte ich die Produkte von HDFury ans Herz legen:

[Um Links zu sehen, bitte hier registrieren]


Diese Konverter verbinden nicht kompatible Standards und passen Bildwiederholfrequenzen an, so dass aus einem UHD 60 Hz Signal ein 1.4-kompatibles 30 Hz Signal wird. Klappt wunderbar, bei uns zuhause schon seit vielen Jahren im Einsatz.

Vereinfacht: Ein kleines Kästchen, das zwischen HDMI out und HDMI in zwischengeschalten wird.

Martin
Zitieren
#2
(16.01.2021, 11:00)Martin schrieb:

[Um Links zu sehen, bitte hier registrieren]

Wer auch Probleme hat, eine neuere 4K Quelle mit einem älteren TV (i.d.R. HDMI 1.4) zu verbinden, dem möchte ich die Produkte von HDFury ans Herz legen:

[Um Links zu sehen, bitte hier registrieren]


Diese Konverter verbinden nicht kompatible Standards und passen Bildwiederholfrequenzen an, so dass aus einem UHD 60 Hz Signal ein 1.4-kompatibles 30 Hz Signal wird. Klappt wunderbar, bei uns zuhause schon seit vielen Jahren im Einsatz.

Vereinfacht: Ein kleines Kästchen, das zwischen HDMI out und HDMI in zwischengeschalten wird.

Martin

Mal überlegen wieviele hier im Forum die Qualitätsunterschied überhaupt noch erkennen können, für mich gilt das jedenfalls nicht mehr und meine "Altersweitsicht" bewahrt mich auch davor unbedingt jede neue Technik haben zu müssen. Rauch
Zitieren
#3
(16.01.2021, 12:44)Kreti u. Plethi schrieb:

[Um Links zu sehen, bitte hier registrieren]

Mal überlegen wieviele hier im Forum die Qualitätsunterschied überhaupt noch erkennen können, für mich gilt das jedenfalls nicht mehr und meine "Altersweitsicht" bewahrt mich auch davor unbedingt jede neue Technik haben zu müssen. Rauch

Bin auch kein Jungspund mehr und habe eine Gleitsichtbrille. Bei nativem 4K Content sieht man aber sehr wohl einen Unterschied zwischen HD und UHD.

Grenzwertig wird es bei 8K, da man dann denn Abstand auch bei großen Diagonalen nochmal verringern müsste. 

Martin
Zitieren
#4
(16.01.2021, 13:39)Martin schrieb:

[Um Links zu sehen, bitte hier registrieren]

Bin auch kein Jungspund mehr und habe eine Gleitsichtbrille. Bei nativem 4K Content
sieht man aber sehr wohl einen Unterschied zwischen HD und UHD.
....
Martin

Bin erst recht kein solcher.
Wir haben das Native JORDAN Olivenöl - Spitze!
Das finde ich auch ohne Brille !
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Datenschutz-Grundverordnung Udo 53 18.102 29.03.2021, 16:53
Letzter Beitrag: Isidor II
  Alexa: Duschkopf und Toilette mit smartem Assistenten Martin 10 3.265 22.03.2021, 19:18
Letzter Beitrag: Isidor II
  Windows 10 will Benutzer zu Edge überreden PuK 6 3.134 21.03.2021, 09:13
Letzter Beitrag: Isidor II
  Neues von Internet Browsern UglyWinner 3 1.585 20.03.2021, 23:43
Letzter Beitrag: Klartexter
  Nervige Cookie Abfragefenster Martin 10 567 04.02.2021, 08:37
Letzter Beitrag: Kreti u. Plethi

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste