Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Medikamente gegen Covid-19
(24.06.2020, 12:24)Kreti u. Plethi schrieb: Schwamm ist eigentlich ein unglücklicher Begriff und hat den Namen nur wegen der Funktion.
Wie es am Ende am besten eingenommen oder aufgetragen wird müsste sich erst noch herausstellen, allerdings würde es einfach ausgeschieden werden über die Verdauung, evtl teilweise auch durch schneutzen.
Zudem glaube ich nicht dass Sie Nanopartikel jemals wirklich zu sehen bekommen ohne ein entsprechendes Mikroscop, sie sind zu klein dafür so wie das Virus selbst.

Mit Speck fängt man Mäuse und mit ACE2 und CD147 den Virus. Rauch

Ahja danke Happy Ich weiß schon dass man die Nanopartikel nicht sieht weil sie eben so klein sind. Es wär ja auch blöd wenn man die sehen würde und es gibt wirklich mal ein Spray mit dem man alles einsprüht oder als Nasenspray, und dann wären lauter schwarze oder grüne Flecken auf den Wänden oder der Bettwäsche, wie Schimmelflecken, iiih.. oder man schneuzt danach schwarz.
Zitieren
Zitat:Remdesivir-Hersteller will mindestens 2340 Dollar pro Patient

Der Pharmakonzern Gilead Sciences Inc hat jetzt detaillierte und gestaffelte Preispläne für das Medikament Remdesivir zur Behandlung bei Covid-19 vorgelegt, die bei 2.340 US-Dollar für einen Zyklus beginnen. Gilead wird einen höheren Preis für privat versicherte Patienten in den USA und einen niedrigeren Preis für Gesundheitsprogramme der US-Regierung wie Medicare sowie staatliche Abnehmer in allen anderen entwickelten Länder verlangen. Der Preis für diese Gruppe werde 390 Dollar pro Dosis bzw. 2.340 USD pro Patient für die kürzeste und 4.290 USD für eine längere Behandlungsdauer betragen.

Quelle: https://www.n-tv.de/panorama/16-31-EU-ve...26512.html

Da kann man sich ausmalen was passiert, wenn eine Firma einen Impfstoff auf den Markt wirft. Die werden sich das vergolden lassen, so ähnlich wie bei den HIV-Präparaten zu Beginn.

Martin
Zitieren
(29.06.2020, 16:53)Martin schrieb: Da kann man sich ausmalen was passiert, wenn eine Firma einen Impfstoff auf den Markt wirft. Die werden sich das vergolden lassen, so ähnlich wie bei den HIV-Präparaten zu Beginn.

Martin
Nachdem ja die "ganze Welt" versucht einen Impfstoff herzustellen werden wohl einige  ziemlich parallel auf den Markt kommen.
Zitieren
(29.06.2020, 17:28)jackson schrieb: Nachdem ja die "ganze Welt" versucht einen Impfstoff herzustellen werden wohl einige  ziemlich parallel auf den Markt kommen.
Und dann kommt die Überraschung , dass es keine dauerhafte Immunität gibt.
Dann wäre es so wie bei der Grippe, Impfungen nutzen nur gegen alte Stämme, weil sich das Virus ständig ändert, wie auch Sars-CoV2.

Dazu je weniger Symptome die Patienten haben umso kürzer die Nachweisbarkeit von Antkörpern, bei symptomlosen schon nach 3 Monaten gar nicht mehr.
Zitieren
(29.06.2020, 17:38)Kreti u. Plethi schrieb: Und dann kommt die Überraschung , dass es keine dauerhafte Immunität gibt.
Dann wäre es so wie bei der Grippe, Impfungen nutzen nur gegen alte Stämme, weil sich das Virus ständig ändert, wie auch Sars-CoV2.

Dazu je weniger Symptome die Patienten haben umso kürzer die Nachweisbarkeit von Antkörpern, bei symptomlosen schon nach 3 Monaten gar nicht mehr.
Gut - die Dauerhaftigkeit muß man noch abwarten.

Ich habe mich mittlerweile an die jährliche Grippeimpfung gewöhnt. Ist zwar nicht gegen jedem Stamm - aber besser als nix.
Zitieren
(29.06.2020, 17:38)Kreti u. Plethi schrieb: Und dann kommt die Überraschung , dass es keine dauerhafte Immunität gibt.
Dann wäre es so wie bei der Grippe, Impfungen nutzen nur gegen alte Stämme, weil sich das Virus ständig ändert, wie auch Sars-CoV2.

Dazu je weniger Symptome die Patienten haben umso kürzer die Nachweisbarkeit von Antkörpern, bei symptomlosen schon nach 3 Monaten gar nicht mehr.

Wenn der Impfstoff nicht dauerhaft wirkt und aus dem Ausland teuer lizenziert werden müsste, dann bin ich mal gespannt, was passiert.

Martin
Zitieren
(29.06.2020, 19:45)Martin schrieb: Wenn der Impfstoff nicht dauerhaft wirkt und aus dem Ausland teuer lizenziert werden müsste, dann bin ich mal gespannt, was passiert.

Martin
Bin ich nicht nur deshalb, nur erinnert daran dass Busse die in die Ukraine zurückkamen mit Steinen beworfen wurden und jetzt Autos aus Gütersloh zerkratzt.
Irre gibt es leider  genug und die nicht nur im gemeinen Volk.
Zitieren
(30.06.2020, 06:35)Kreti u. Plethi schrieb: Bin ich nicht nur deshalb, nur erinnert daran dass Busse die in die Ukraine zurückkamen mit Steinen beworfen wurden und jetzt Autos aus Gütersloh zerkratzt.
Irre gibt es leider  genug und die nicht nur im gemeinen Volk.

Ich meinte etwas anderes. Remdesivir kostet rd. 2.000 Euro in der Anwendung. Wenn sich eine Impfung auf dem gleichem Niveau bewegen sollte, dann kostet die flächige Impfversorgung in Deutschland rd. 150 Mrd. Euro pro Jahr/Welle. Das werden die Kassen nicht stemmen können.

Martin
Zitieren
China meldet Fortschritte bei Corona-Impfstoff-Entwicklung


Zitat:China ist offenbar bei der Entwicklung eines Impfstoffs gegen Covid-19 weit vorangeschritten. „Sechs Impfstoff-Präparate sind im klinischen Test, drei davon stehen schon vor der dritten Phase“, sagte der chinesische Botschafter in Deutschland, Wu Ken, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagausgaben). Präsident Xi Jinping habe bereits angekündigt, den Impfstoff nach der Zulassung als „globales öffentliches Gut“ anzubieten.


Dann kann Donald ja mal zusehen, wie viel für die USA abfällt Devil
Zitieren
(02.07.2020, 17:14)Klartexter schrieb: China meldet Fortschritte bei Corona-Impfstoff-Entwicklung

Dann kann Donald ja mal zusehen, wie viel für die USA abfällt Devil

Kein Wunder, das lagerte im Labor vermutlich dicht bei Erreger.  Devil

Martin
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Das Coronavirus UglyWinner 895 31.824 Vor 8 Stunden
Letzter Beitrag: Martin
  Corona und die Politik Klartexter 740 18.085 Gestern, 00:07
Letzter Beitrag: nomoi III
  Das Corona-Virus in Deutschland FCAler 1.111 31.161 03.07.2020, 20:30
Letzter Beitrag: nomoi III
  Corona und die wirtschaftlichen Folgen Martin 83 3.009 01.07.2020, 13:08
Letzter Beitrag: Martin
  Coronavirus in Augsburg Martin 103 5.323 21.06.2020, 10:07
Letzter Beitrag: Martin

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 5 Gast/Gäste