Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Warum sich Fledermäuse in Augsburg wohlfühlen
#1
Zitat:Augsburg ist ein guter Standort für Fledermäuse. Sie haben ihre Lieblingsorte, bleiben Übernachtungsquartieren oft treu und landen nicht selten bei Privatpersonen in der Wohnung.

Quelle: https://www.augsburger-allgemeine.de/aug...47866.html

Fledermäuse sind interessante und schöne Tiere. Zum ersten mal hatte ich sie in Schottland kennengelernt, als in der Abenddämmerung ganze Schwärme zur Futtersuche durch die Gegend flogen. Fast lautlos, der Flügelschlag ist kaum hörbar, mitunter quiekt auch ein Tier im hörbaren Bereich. Gut, dass sich diese Tierchen wieder ausbreiten.

Martin
Zitieren
#2
(25.08.2019, 11:55)Martin schrieb: Fledermäuse sind interessante und schöne Tiere. Zum ersten mal hatte ich sie in Schottland kennengelernt, als in der Abenddämmerung ganze Schwärme zur Futtersuche durch die Gegend flogen. Fast lautlos, der Flügelschlag ist kaum hörbar, mitunter quiekt auch ein Tier im hörbaren Bereich. Gut, dass sich diese Tierchen wieder ausbreiten.

Wir haben mal im Winter eine in einer Mauernische (da fehlte einfach ein Backstein) in einem Kirchturm (zu dem wir übrigens legalen Zugang und die Schlüssel hatten) gefunden. Gerade noch am Leben, aber viel los war nicht mehr mit ihr. Wir haben sie dann in einem Pappkarton (unter Protest meiner Mutter) nach Hause gebracht und den Tierarzt angerufen, was man da machen könne. Der hatte es aber offensichtlich nicht so mit Fledermäusen. Wir sollen sie wieder da hin bringen, wo wir sie gefunden haben, die würde schon durchkommen, meinte er. Kam uns nicht so vor, aber wir haben es gemacht. Hatte ja schließlich der Tierarzt gesagt.

Am übernächsten Tag haben wir da oben noch mal nachgesehen. Tot.

Eine mumifizierte Katze habe ich da oben auch schon mal gefunden und hab sie natürlich mit nach Hause genommen. Meine Mutter hat einen Schreikrampf gekriegt, als sie die in der Garage gefunden hat. Tongue
Zitieren
#3
(25.08.2019, 16:39)PuK schrieb: Wir haben mal im Winter eine in einer Mauernische (da fehlte einfach ein Backstein) in einem Kirchturm (zu dem wir übrigens legalen Zugang und die Schlüssel hatten) gefunden. Gerade noch am Leben, aber viel los war nicht mehr mit ihr. Wir haben sie dann in einem Pappkarton (unter Protest meiner Mutter) nach Hause gebracht und den Tierarzt angerufen, was man da machen könne. Der hatte es aber offensichtlich nicht so mit Fledermäusen. Wir sollen sie wieder da hin bringen, wo wir sie gefunden haben, die würde schon durchkommen, meinte er. Kam uns nicht so vor, aber wir haben es gemacht. Hatte ja schließlich der Tierarzt gesagt.

Am übernächsten Tag haben wir da oben noch mal nachgesehen. Tot.

Eine mumifizierte Katze habe ich da oben auch schon mal gefunden und hab sie natürlich mit nach Hause genommen. Meine Mutter hat einen Schreikrampf gekriegt, als sie die in der Garage gefunden hat. Tongue

Das mit der Rettung wäre gar nicht so einfach gewesen:

https://www.lbv.de/files/user_upload/Dok...maeuse.pdf

Von unser jüngsten könnten wir zwar gefrorene Mäuse für Schlangen bekommen, aber Insekten? Ich hatte früher mal einen Laubfrosch vor dem Erfrieren gerettet und ihm ein Terrarium spendiert. Und noch ein kleines aus Plastik, da habe ich lebende Grillen als Futter für ihn aufbewahrt. Gab es in der Zoohandlung. Die wiederum waren ganz verrückt nach Salatblättern und Obst. Der Frosch lebte noch gut zwei Jahre und ist dann vermutlich an Altersschwäche gestorben. Die Grillen lebten im Keller. Wenn man runter ging, zirpte es immer wie auf einer Wiese an einem Sommerabend. Nachdem der Frosch tot war, habe ich die Grillen auf einer Wiese nahe des Waldes in die Freiheit entlassen.

Martin
Zitieren
#4
(25.08.2019, 20:29)Martin schrieb: Das mit der Rettung wäre gar nicht so einfach gewesen:

Von unser jüngsten könnten wir zwar gefrorene Mäuse für Schlangen bekommen, aber Insekten? Ich hatte früher mal einen Laubfrosch vor dem Erfrieren gerettet und ihm ein Terrarium spendiert. Und noch ein kleines aus Plastik, da habe ich lebende Grillen als Futter für ihn aufbewahrt. Gab es in der Zoohandlung. Die wiederum waren ganz verrückt nach Salatblättern und Obst. Der Frosch lebte noch gut zwei Jahre und ist dann vermutlich an Altersschwäche gestorben. Die Grillen lebten im Keller. Wenn man runter ging, zirpte es immer wie auf einer Wiese an einem Sommerabend. Nachdem der Frosch tot war, habe ich die Grillen auf einer Wiese nahe des Waldes in die Freiheit entlassen.

Ja, und Mehlwürmer sind einfach eklig. Unser Bio-Lehrer hat mal welche in einer kleinen Kiste mit in den Unterricht gebracht. Ich hätte fast gekotzt, als die da drin wimmeln sah. Und für die Fledermäuse soll man denen dann auch noch den Kopf abschneiden und dann das Innere nach außen drücken, damit sie sie fressen. Also... nö.

Es gibt doch auch diese "Käsespezialität" aus Sardinien, Casu Marzu. Also, ich esse ja sehr gerne Käse. Aber den nicht. Auf keinen Fall. Irgendwo hört's auf. Graust's denen denn vor gar nix?
Zitieren
#5
(26.08.2019, 18:10)PuK schrieb: Ja, und Mehlwürmer sind einfach eklig. Unser Bio-Lehrer hat mal welche in einer kleinen Kiste mit in den Unterricht gebracht. Ich hätte fast gekotzt, als die da drin wimmeln sah. Und für die Fledermäuse soll man denen dann auch noch den Kopf abschneiden und dann das Innere nach außen drücken, damit sie sie fressen. Also... nö.

Es gibt doch auch diese "Käsespezialität" aus Sardinien, Casu Marzu. Also, ich esse ja sehr gerne Käse. Aber den nicht. Auf keinen Fall. Irgendwo hört's auf. Graust's denen denn vor gar nix?

Ja - also ich möchte so was derzeit auch nicht.

Manchmal frage ich mich - sind denn die Geschmäcker so verschieden, denn Millionen, vermutlich Milliarden Menschen essen doch Insekten.

Vielleicht kommt es nur auf die Zubereitung an.

Gegrillte Heuschrecken sollen ja ganz gut sein.

Ich kann mir durchaus vorstellen, daß in 10-20 Jahen ein Umdenken in der westlichen Welt stattfindet.
Zitieren
#6
(26.08.2019, 18:34)UglyWinner schrieb: Vielleicht kommt es nur auf die Zubereitung an.
Gegrillte Heuschrecken sollen ja ganz gut sein.

Sofern die Insekten oder Spinnentiere unter hygienischen Bedingungen gezüchtet werden, ist ja auch für den, der's mag nichts dagegen einzuwenden.

Siehe Scorpio Wodka. Den habe ich auch schon getrunken (schmeckt wie jeder andere Wodka von guter Qualität) und hätte auch den Skorpion gegessen. Denn diese Skorpione werden kontrolliert und hygienisch gezüchtet. Aber das Vieh geht nicht durch den Flaschenhals, wenn es mal drin ist. Man müsste die Flasche zerschlagen, um ihn da rauszukriegen. Und ich wollte keine Glasscherben.

Aber diese Käsefliegen im Casu Marzu waren vorher schon irgendwo anders unterwegs und besiedeln den Käse rein zufällig, nachdem sie u.a. ihr Lieblingsfressen, nämlich Aas, das in der freien Natur rumliegt, zu sich genommen haben. Und das finde ich extrem unappetitlich und das ist auch potenziell gesundheitsschädlich. Weil die Larven nämlich den Durchgang durch den Magen-Darm-Trakt überleben, die sind extrem hart im Nehmen.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Kommunalwahl in Augsburg im Jahr 2020 Bogdan 369 31.450 30.03.2020, 07:43
Letzter Beitrag: jackson
  Zweifel an tödlichem Schlag Sophie 537 33.254 13.03.2020, 23:08
Letzter Beitrag: messalina
  Herrmann-Schmid-Akademie schließt leopold 4 209 10.03.2020, 10:10
Letzter Beitrag: Don Cat
  Schleiftechnik - Messe Grind Tec und der Corona Virus derfnam 43 1.610 02.03.2020, 16:44
Letzter Beitrag: messalina
  Sonstiges aus Augsburg und Umgebung Bogdan 60 14.477 26.02.2020, 22:39
Letzter Beitrag: Isidor

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste