Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Rund um das Thema E-Bike
(23.11.2020, 23:04)Klartexter schrieb: Ich bin ja in dem Thema nicht so drin, Martin, aber ich habe bisher gedacht, dass man auch ein E-Bike wie ein ganz normales Rad mit den Pedalen fahren kann. Ist das nicht so? Weil der Mann dann zu Fuß weiter ging, warum hat er nicht einfach das Rad gefahren?

Wie wahr, wie wahr!
Natürlich sind wieder die Eltern schuld, die ihrem Dummerle das nicht gesagt hatten.

Martins Vermutung "oder andere Drogen" widerspreche ich, denn Alkohol in Form von Gerstensaft zählt m.E. und eines jeden gstandenen Bayern NICHT zu den Drogen! 
Eine Droge ist nach Auslegung der WHO ein Wirkstoff, der in einem lebenden Organismus Funktionen verändern kann und KEIN Nahrungsmittel ist.

Frei nach nach dem Heiligen Gambrinus IST Bier ein Nahrungsmittel!
prost
Zitieren
(23.11.2020, 23:04)Klartexter schrieb: Ich bin ja in dem Thema nicht so drin, Martin, aber ich habe bisher gedacht, dass man auch ein E-Bike wie ein ganz normales Rad mit den Pedalen fahren kann. Ist das nicht so? Weil der Mann dann zu Fuß weiter ging, warum hat er nicht einfach das Rad gefahren?

Wird wohl keinen Bock auf Treten gehabt haben, denn so ein Bike ist deutlich schwerer als ein normales Rad.
Treppenwitz dagegen, genau dieses Treten hätte ihm allerdings das Erfireren erpart.
Zitieren
(23.11.2020, 23:04)Klartexter schrieb: Ich bin ja in dem Thema nicht so drin, Martin, aber ich habe bisher gedacht, dass man auch ein E-Bike wie ein ganz normales Rad mit den Pedalen fahren kann. Ist das nicht so? Weil der Mann dann zu Fuß weiter ging, warum hat er nicht einfach das Rad gefahren?

Das ist richtig, Klartexter. Je nach Schaltung ist es so, wie ein Rad ohne Gangschaltung zu fahren. Bei meinem Model fährt das Rad bei drohendem Akku-Leerstand in den "Eco"-Modus herunter und unterstützt in der sparsamsten Einstellung noch einige Kilometer. Darum finde ich diese Geschichte auch sehr merkwürdig.

Martin
Zitieren
Zitat:BH Core Carbon: Neues E-Bike aus Carbon mit erstaunlicher Reichweite

Mit dem neuen BH Core Carbon platziert das spanische Unternehmen nach der AtomX E-MTB-Serie eine weitere Revolution auf dem Markt. Enorm ist vor allem die Reichweite, welche die meiste Konkurrenz übertrifft. Fest im Unterrohr verbaut ist eine leistungsstarke Batterie, die 540 Wh speichert und mit einer XPRO-Zusatzbatterie im Trinkflaschenhalter auf bis zu 720 Wh erweitert werden kann. Den zweiten Akku steckst du einfach kabellos ein und schon kann es losgehen. So ausgestattet, reicht eine Ladung für eine Fahrt von bis zu 220 km aus. Somit eignet sich das BH Core Carbon perfekt für ausgedehnte und besonders lange Radtouren.

Quelle: https://ebike-news.de/bh-core-carbon-mit...te/194723/

Reine Marketingzahlen. 220 km mit 720 wH sind vllt. zu erreichen, wenn die Strecke ein 50 kg-Triathlet größtenteils im "Eco"-Mode oder ohne elektrische Unterstützung fährt. Zum Vergleich: Im verhältnismäßig sparsamen Tourmode schafft mein Bike (ohne Steigungen) rd. 160 km. Mit Dualbatterien a 500 wH also 1.000 wH in Summe und neuestem Gen4 Bosch-Antrieb!

Martin
Zitieren
Zitat:Mit dem E-Bike durch den Winter: Dieser Hersteller baut jetzt Winterreifen

Bei E-Bikes ist die Situation eine andere. Zum einen sind Winterreifen für Fahrräder keine Pflicht, zum anderen gibt es kaum passende Pneus. Daher wurde hier oftmals auf Spike- oder Mountainbike-Reifen zurückgegriffen, die aber wenig Komfort bieten. Inzwischen bieten immer mehr Unternehmen Winterreifen für Fahrräder an. Nun gesellt sich auch Pirelli mit dem CYCL-eWT dazu.

Der italienische Reifenhersteller, der auch die Formel 1 beliefert, hat einen Winterreifen für Fahrräder und E-Bikes auf den Markt gebracht, der ideal für urbane Strecken sein soll. Er wird als erster Winterreifen für Stadtfahrräder und City-E-Bikes beworben. Dafür wurde die Gummimischung speziell für Kälte und anspruchsvollen Untergrund wie Kopfsteinpflaster oder Gleisen entwickelt. Minusgrade und Schnee – mit dem CYCL-eWT ist sein Besitzer sicher unterwegs.

Quelle: https://efahrer.chip.de/e-bikes/mit-dem-...fen_103537

Oh oh, auf Gleisen und Kopfsteinpflaster mit Schneedecke würde ich besser nicht ohne Spikes fahren. Einen Komfort-Nachteil bei Spikes kann ich nicht entdecken, der Pneu ist halt lauter, weil die Metallstifte auf den Asphalt treffen. Was aber wiederum gut ist, weil man früher wahrgenommen wird.

Martin
Zitieren
(09.12.2020, 20:10)Martin schrieb: Oh oh, auf Gleisen und Kopfsteinpflaster mit Schneedecke würde ich besser nicht ohne Spikes fahren. Einen Komfort-Nachteil bei Spikes kann ich nicht entdecken, der Pneu ist halt lauter, weil die Metallstifte auf den Asphalt treffen. Was aber wiederum gut ist, weil man früher wahrgenommen wird.

Martin


Warum muss man
im Winter,
wenn es Eis und Schnee hat unbedingt Fahrrad fahren! At 

Dafür gibt es ein Auto wo man sowieso Winterreifen drauf hat, oder kurze Strecken gehen vernünftige Menschen eben dann zu Fuß, was sicher nicht von Nachteil ist. No

So meine Meinung. Yes
Zitieren
(09.12.2020, 21:58)FCAler schrieb: Warum muss man im Winter,
wenn es Eis und Schnee hat unbedingt Fahrrad fahren! At 

Weil es herrlich ist, mutterseelenallein durch den verschneiten Wald zu fahren. Mit dem richtigen Equipment überhaupt kein Problem.

Martin
Zitieren
(09.12.2020, 21:58)FCAler schrieb:
Warum muss man
im Winter,
wenn es Eis und Schnee hat unbedingt Fahrrad fahren! At 

Dafür gibt es ein Auto wo man sowieso Winterreifen drauf hat, oder kurze Strecken gehen vernünftige Menschen eben dann zu Fuß, was sicher nicht von Nachteil ist. No

So meine Meinung. Yes

... diese Frage treibt zum Erröten!

Martin und andere Vernunftbegabte wollen nur die Winterreifen am Auto schonen.
Muss man als begeisterter Sparer und Freund chinesischer Gewindeschneider doch verstehen!

Welchen smiley empfehlen sie? ... ich nehme als Ungeübter diesen, ihren Freund, nein wählen sie selbst    Stur   Banghead
Zitieren
(09.12.2020, 21:58)FCAler schrieb:
Warum muss man
im Winter,
wenn es Eis und Schnee hat unbedingt Fahrrad fahren! At 

Dafür gibt es ein Auto wo man sowieso Winterreifen drauf hat, oder kurze Strecken gehen vernünftige Menschen eben dann zu Fuß, was sicher nicht von Nachteil ist. No

So meine Meinung. Yes

Da kann ich Ihnen mal wieder beipflichten.
Zitieren
(10.12.2020, 08:53)jackson schrieb: Da kann ich Ihnen mal wieder beipflichten.

    ABSOLUT!


Angehängte Dateien Bild(er)
   
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  ...weg von der Straße forest 113 45.365 24.10.2021, 19:32
Letzter Beitrag: nomoi III
  In den Bergen wohnt die Freiheit nomoi III 18 1.097 24.10.2021, 07:23
Letzter Beitrag: Sonnenblume
  Vorfreude nomoi III 2 995 16.09.2021, 10:01
Letzter Beitrag: nomoi III
  dahoam is dahoam ... nomoi III 1 689 15.06.2021, 19:42
Letzter Beitrag: nomoi III
  der winter der is ma net zwider nomoi III 6 1.192 02.03.2021, 09:06
Letzter Beitrag: nomoi III

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste