Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Alete bekommt Goldenen Windbeutel
#1
Zitat:Sie werden als Säuglingsnahrung verkauft, bestehen aber zu einem Viertel aus Zucker: "Kinderkekse" von Alete erhalten den "Goldenen Windbeutel" 2017. Organisator Foodwatch spricht von Marketing am Rande der Körperverletzung.

Quelle: http://www.spiegel.de/wirtschaft/service...80582.html

Unglaublich. Nachdem die EU erst vor kurzem den Zuckermarkt liberalisiert hat, dürfte absehbar immer mehr Zucker in den Lebensmitteln enthalten sein.

Martin
Zitieren
#2
Auch hier nochmal:

Hört endlich auf, Schwachsinnige in Parlamente zu wählen, die unter "unternehmerischer Freiheit" die Gelegenheit verbergen, Verbraucher zu betrügen.

Es bleibt euer lokaler Haufen, der sich der Kennzeichnungspflicht entgegenstellt.

Es bleibt euer Haufen von csu-Wi*****, der sich seit gefühlt 40 Jahren der regelmäßig geforderten "Positivliste" entgegenstellt, aus der hervorgehen würde, welche Bestandteile von Lebensmitteln strafbar wären, und mit welchen Anteilen von Gift man in Babynahrung zu rechnen hat.

25% Zucker in Babykeksen......Glückwunsch, CSU! Das hat man euch zu verdanken!

Aber eine Hatz auf die Grünen ausrufen, die sich mit dem traditionellen, also linken Teil der SPD seit Jahren dafür einbringen, mal FÜRVerbraucher Gesetze zu erlassen, statt Betrügern die Gelegenheit zum Betrug zu verschaffen.

Hat keiner von euch den Schmidt in seiner Nähe wohnen? Der würde ein Glas Glyphosat auf Ex trinken müssen, wenn er in meiner Nähe wohnte......mit tödlicher Sicherheit!
Zitieren
#3
(28.11.2017, 08:23)Martin schrieb: Unglaublich. Nachdem die EU erst vor kurzem den Zuckermarkt liberalisiert hat, dürfte absehbar immer mehr Zucker in den Lebensmitteln enthalten sein.

Martin

Otto Waalkes erkannte dan Unwert von Alete schon früh, bei ca 1:50

Zitieren
#4
Kleines Detail am Rande: "Zum Knabbern-lernen" steht orthographisch fragwüdig auf der Schachtel dieser Kekse.

Ich hege ja so meine Zweifel, ob das besonders erstrebenswert ist, Babys das "Knabbern" möglichst früh beizubringen. "Knabbern" ist doch das klassische Synonym bzw. der Euphemismus für "unnötige Nahrungsaufnahme aus reiner Lust, wenn man eigentlich schon völlig ausreichend gegessen hat". Findet vorzugsweise abends statt und produziert haufenweise übergewichtige Menschen, weil vorwiegend besonders fett- und kohlehydrathaltige Kost "geknabbert" wird.

Also nicht nur ernährungsphysiologisch, sondern auch pädagogisch, zumindest in diesem Alter, äußerst wertlos.
Zitieren
#5
(28.11.2017, 09:43)PuK schrieb: Kleines Detail am Rande: "Zum Knabbern-lernen" steht orthographisch fragwüdig auf der Schachtel dieser Kekse.

Ich hege ja so meine Zweifel, ob das besonders erstrebenswert ist, Babys das "Knabbern" möglichst früh beizubringen. "Knabbern" ist doch das klassische Synonym bzw. der Euphemismus für "unnötige Nahrungsaufnahme aus reiner Lust, wenn man eigentlich schon völlig ausreichend gegessen hat". Findet vorzugsweise abends statt und produziert haufenweise übergewichtige Menschen, weil vorwiegend besonders fett- und kohleydrathaltige Kost "geknabbert" wird.

Also nicht nur ernährungsphysiologisch, sondern auch pädagogisch, zumindest in diesem Alter, äußerst wertlos.

Unsinn.

Schuld ist doch die "EU". Von der Linie solltest du nicht abweichen!

Dass die Werbelüge "State of the Art" bleiben kann, ist eindeutig auf die Lobbyeinflüsse in der csu zurückzuführen, wobei cdu und fdp natürlich auch Betrug als ein Element unternehmerischer Freiheit zulassen.

Du erinnerst dich? Zucker wird bereits in Apotheken an Kinder im Kinderwagen vergeben, als Werbegeschenk von einem Zuckerhersteller. 100% Traubenzucker. Läuft alles unter dem Motto: unternehmerische Freiheit und "aufgeklärter" bzw. "mündiger" Verbraucher. Anfixen in der Apotheke......
Zitieren
#6
(28.11.2017, 08:45)bbuchsky schrieb: Auch hier nochmal:

Hört endlich auf, Schwachsinnige in Parlamente zu wählen, die unter "unternehmerischer Freiheit" die Gelegenheit verbergen, Verbraucher zu betrügen.

Dummerweise gibt es in der Hauptsache nur Schwachsinnige zu wählen, die Unterscheidung liegt lediglich in der Ausprägung des Schwachsinns:

1) CDU/CSU => Neoliberal, Politik für Großkonzerne, Tendenz zur Korruption
2) SPD => Bürgerfreundliche Politik nur in der Opposition, ansonsten wie CDU/CSU
3) Grüne => Gendertoiletten und Betroffenheitsgefloskel, fahren gerne mit dem A8 zum nächsten Umweltprojekt wie z. B. einem Krötentunnel
4) FDP => Unterstützungsverein für Zahnärzte, Ladenapotheken und Versicherungen
5) Linke => Arabisch/muslimisch dominierte Innenstädte, offene Grenzen, NATO-Austritt, theoretisch brauchbare Ansätze in der Sozialpolitik
6) AfD => immer völkischere Politik, Tendenz zum Rechtsextremismus, einige brauchbare Ansätze in der Sozialpolitik (Renten)

Welchen Tod wollen Sie sterben? Dann doch lieber LKR oder Tierschutz, zwar chancenlos, aber man kann sich morgens beim Rasieren im Spiegel noch ohne Ekel ansehen.

Martin
Zitieren
#7
(28.11.2017, 12:05)Martin schrieb: Dummerweise gibt es in der Hauptsache nur Schwachsinnige zu wählen, die Unterscheidung liegt lediglich in der Ausprägung des Schwachsinns:

1) CDU/CSU => Neoliberal, Politik für Großkonzerne, Tendenz zur Korruption
2) SPD => Bürgerfreundliche Politik nur in der Opposition, ansonsten wie CDU/CSU
3) Grüne => Gendertoiletten und Betroffenheitsgefloskel, fahren gerne mit dem A8 zum nächsten Umweltprojekt wie z. B. einem Krötentunnel
4) FDP => Unterstützungsverein für Zahnärzte, Ladenapotheken und Versicherungen
5) Linke => Arabisch/muslimisch dominierte Innenstädte, offene Grenzen, NATO-Austritt, theoretisch brauchbare Ansätze in der Sozialpolitik
6) AfD => immer völkischere Politik, Tendenz zum Rechtsextremismus, einige brauchbare Ansätze in der Sozialpolitik (Renten)

Welchen Tod wollen Sie sterben? Dann doch lieber LKR oder Tierschutz, zwar chancenlos, aber man kann sich morgens beim Rasieren im Spiegel noch ohne Ekel ansehen.

Martin

Das Dilemma teilen sich alle Staaten, in denen mit dem Kapitalismus die Lobbykratie kam und den Regierenden die Richtlinienkompetenz abgekauft hat.

Das Rezept der USA halte ich nicht für gangbar, wir sollten nicht mit einem Kanzler Maschmeier und einer Kartoffel als Kanzlergattin einen ähnlichen Feldversuch wagen.

Ihre Einschätzung der Linken teile ich natürlich nicht, bei allem Flüchtlingsschmus sind die mit dem Austritt aus der NATO auf dem richtigen Weg, ein Ende der elend nutzlosen Auslandseinsätze würde ich vehement begrüßen. Die Soldaten können wir an den Grenzen im Süden und vor allem Osten hervorragend gebrauchen.
Zitieren
#8
Die Goldenen Windbeutel dieses Jahr.

Die Kandidatenliste


Viele andere Produkte, die mit umweltfreundlich, klimaneutral werben,
hätten es auch auf die Liste verdient.
Ich war nicht überrascht, was alles auf einmal umweltfreundlich und klimaneutral ist.
Geändert hat man in den meisten Fällen nur die Werbung.
Okay Okay, die Schmelzkäse-Ecke ist nicht mehr auch Alu-Folie bzw. Plastik
sondern aus Papier.
Zitieren
#9
(18.11.2021, 23:26)Bogdan III schrieb: Die Goldenen Windbeutel dieses Jahr.

Die Kandidatenliste


Viele andere Produkte, die mit umweltfreundlich, klimaneutral werben,
hätten es auch auf die Liste verdient.
Ich war nicht überrascht, was alles auf einmal umweltfreundlich und klimaneutral ist.
Geändert hat man in den meisten Fällen nur die Werbung.
Okay Okay, die Schmelzkäse-Ecke ist nicht mehr auch Alu-Folie bzw. Plastik
sondern aus Papier.

Das Greenwashing läuft doch schon seit sich Konsumenten für Bioware interessieren, also seit Jahren.
Bei fehlender Einheitlichkeit und Kontrolle habe ich auch nichts anderes erwartet.
Zitieren
#10
(19.11.2021, 09:53)Kreti u. Plethi schrieb: Das Greenwashing läuft doch schon seit sich Konsumenten für Bioware interessieren, also seit Jahren.
Bei fehlender Einheitlichkeit und Kontrolle habe ich auch nichts anderes erwartet.

Es ist mir erst dieses Jahr aufgefallen. Ich habe vorher auch nicht
darüber nachgedacht. Tja man muss halt als Verbraucher selbst
das Gehirn einschalten.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Wink Man gönnt sich ja sonst nichts Klartexter 2 239 06.11.2021, 20:02
Letzter Beitrag: Bogdan III
  Die Kirchweihgans nomoi III 0 305 15.10.2021, 18:21
Letzter Beitrag: nomoi III
  Der Eber und die Sau nomoi III 6 506 02.10.2021, 13:08
Letzter Beitrag: nomoi III
  Ungesunde Ernährung tötet mehr Menschen als Tabak Martin 13 7.335 03.08.2021, 07:51
Letzter Beitrag: nomoi III
  EU genehmigt Mehlwürmer als Lebensmittel Martin 5 2.240 05.05.2021, 11:18
Letzter Beitrag: Isidor II

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste